SPD stellt sich in Altheim vor

Presse

Die SPD bleibt ihrer neuen Linie bei der Kandidatenvorstellung treu. Vorsitzender Martin Hujber stellte einleitend die Grundwerte „sozial, gerecht und unabhängig“ heraus, an denen sich die SPD-Marktgemeinderäte orientieren. „Angesichts der großen Herausforderungen, vor denen die Marktgemeinde steht, ist ein nur weiter so keine Option, ganz im Gegenteil“ erläuterte der Vorsitzende, „Essenbach ist mehr als nur weiter so“! Unter diesem Motto stand auch der Informationsabend im Gasthaus Neumeier. „Wir brauchen ein Flächenmanagement“, so der Vorsitzende, „das die Beseitigung von Leerständen und die Innenraumverdichtung in Angriff nimmt. Der Ausbau regenerativer Energien muss mit Bürgerbeteiligung erfolgen und den Ausbauplänen zur Stromautobahn SüdOstLink muss entschieden entgegengewirkt werden“. Die Kandidatinnen und Kandidaten bezogen konkret Stellung zu Einzelthemen, für die sie persönliche Kompetenzen mitbringen. Bedarfsgerechte Mobilitätslösungen für Jung und Alt. Sozialpartnerschaften in der Gesellschaft, Mehrgenerationenhaus, Tagespflege und Jugendtreff wurden unter anderem genannt. Beim Publikum kamen die Aussagen gut an und wurden mit viel Applaus bedacht. In der nachfolgenden Diskussion beschäftigte das Thema Ausweitung des Wasserschutzgebietes die Altheimer ganz besonders aber auch die Frage welchen der beiden Bürgermeisterkandidaten die SPD unterstützt. Martin Hujber betonte, dass man sich in dieser Frage als Ortsverein absolut neutral verhalte und keine Empfehlung ausspreche. Mit Einzeldiskussionen an den Tischen mit klang der Abend aus.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001329853 -

Kalenderblock

Alle Termine öffnen.

28.04.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreistag

Alle Termine

 

Counter

Besucher:1329854
Heute:66
Online:3